Gehmeditation

Gehörst du zu denen, die nicht gerne stillsitzen und meditieren? Oder willst etwas Neues in deiner Meditationspraxis erfahren. Dann ist eine Gehmeditation genau das Richtige für dich!

Gehmeditationen sind etwas Wunderbares und werden meiner Meinung nach komplett unterschätzt. Ich empfehle dir auf jeden Fall mal eine Gehmeditation, dafür kannst du auch meine kostenlose Meditation „Den Rücken stärken“ probieren – ich zeige dir in dieser Meditation wie du deine Spirit Guides rufst und du sie während es Laufens spürst bzw. das, worin sie dich unterstützen. Vielleicht haben sie sogar eine Botschaft für dich, du darfst gespannt sein!

Jeden Schritt fühlen

Jetzt aber zurück zur Gehmeditation. Diese eignen sich hervorragend für all jene unter uns, die behaupten, dass das stille Sitzen ihnen nicht. Bei einer Gehmeditation kannst du dich schnell und vor allem leicht in einen ganz wunderbaren meditativen Zustand bringen. Du blickst die ganze Zeit mit halbgeöffneten Augen nach unten, deine restlichen Sinne ziehst du komplett zurück. Wichtig ist es, dass du als erstes dein eigenes Tempo findest. Lauf nicht zu zügig. Beginne deine Bewegungen zu fühlen. Vor allem in deinen Füßen. Werde mit jedem Schritt feinfühliger für die Bereiche, die als erstes den Boden berühren. Dann welche Bereiche deines Fußes abrollen. Fühle bei den nächsten Schritten immer mehr deine Beine hinaus bis du irgendwann deine Schritte im ganzen Körper spürst.

Intensionen in deine Schritte geben

Du kannst dir beispielsweise sagen:

  • Mit jedem Schritt, den ich gehe, lasse ich die Unruhe hinter mir….
  • Mit jedem Schritt, den ich gehe, lasse ich alle Gedanken los….
  • Mit jedem Schritt, den ich gehe, fühle ich mich besser….
  • Mit jedem Schritt, den ich gehe, lasse ich alle Sorgen los….

Du machst das solange bis du deinen Alltagsgeist gebändigt hast. Dann, wenn es dir gelingt das du innerlich ganz entspannt geworden bist beginnst du, die Gehmeditation mit positiven Aspekten zu füllen:

  • Mit jedem Schritt fühle ich mich stärker!
  • Mit jedem Schritt fühle ich mich freier!
  • Mit jedem Schritt laufe ich in ein neues Leben voller Freude und Leichtigkeit!

Fühle deine Intensionen in jedem Schritt

Sei ganz frei und mache das mindestens 3 Minuten, wenn möglich länger. Danach lass die Gedanken einfach mal frei sein und lausche in dich hinein. Beobachte wie dein Gang und deine Aufrichtung sich mittlerweile verändert haben. Wenn du bereit bist und der Impuls kommt das es reicht, dann atme ein paarmal ganz bewusst ein und aus und richte den Blick wieder nach oben und nimm die wundervolle Welt um dich herum wahr! Du kannst so oft wie du möchtest deine Gehmeditationen genießen.

Ganz viel Spaß dabei und gib mit gern eine Rückmeldung zur Meditation! Trag dich gern ein um Emails zu erhalten wenn es wieder neue Meditationen gibt!

Gehmeditation

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.